Analytik bei CarboTech: Modernste Analysetools beantworten Ihre Fragen

Als weltweit führender Hersteller von Aktivkohle hat CarboTech in den letzten 60 Jahren nicht nur die Entwicklung der Aktivkohle maßgeblich geprägt, sondern auch die Bestimmung Ihrer Eigenschaften. Denn CarboTech bietet Analytik in erstklassig ausgestatteten Laboren und auf dem neuesten Stand der instrumentellen Analytik. Durchgeführt wird diese Analytik ausschließlich von einem Team erfahrener Fachkräfte. Darauf können Sie sich verlassen.

  • Sie wissen nicht, welche Aktivkohle sich bei Ihnen im Einsatz befindet?
  • Sie sind unsicher, ob Sie das Produkt bekommen haben, für das Sie bezahlt haben?
  • Ihre Aktivkohle leistet nicht das, was Sie soll und sie wissen nicht warum?
  • Sie möchten wissen, in welchem Zustand die Aktivkohle in Ihrer Anlage ist?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne!
Sprechen sie uns an und wählen sie aus dem umfassenden CarboTech-Know How ihre Lösung aus!

Angebot / Ansprechpartner

 

  1. Rütteldichte
  2. Schüttdichte
  3. Aschegehalt
  4. Wassergehalt (Trockenschrank)
  5. Wassergehalt (Karl Fischer)
  6. Flüchtige Bestandteile
  7. Zündpunkt
  8. Benzolisotherme p/ps 0,1/0,9 (berechnet aus Cyclohexan-Adsorption)
  9. BET – Oberfläche (Mehrpunkt und Einpunkt BET)
  10. Iodzahl
  11. Methylenblauwert
  12. CTC Adsorption (berechnet aus Butan-Adsorption)
  13. Butan-Aktivität
  14. pH – Wert
  15. Wasserlösliche Bestandteile
  16. Säurelösliche Bestandteile
  17. Elemente ICP
  18. Elemente RFA
  19. Stoßhärte
  20. Abriebhärte
  21. Ball pan hardness
  22. Partikelanalyse
  23. Siebanalyse
  24. CSB-Isotherme
  25. AOX-Gehalt
  26. Bewertung von gebrauchten Aktivkohlen bezüglich Adsorptionseigenschaften und mechanischem Zustand einschl. Bericht


1. Rütteldichte

ParameterEinheitMethode
Rütteldichte[g/L]EN ISO 787-11

Die Stampfdichte (oder Rütteldichte) wird durch die Bestimmung des Volumens einer festgelegten Füllstoffmenge, die nach dem Verdichten unter standardisierten Bedingungen vorliegt, ermittelt.

 

 

2. Schüttdichte

ParameterEinheitMethode
Schüttdichte[g/L]ASTM D2854

Die Schüttdichte wird an einer körnigen Probe bestimmt, indem das Volumen bestimmt wird, welches die Probe nach einem freien Fall von einem Vibrationsförderer in einen entsprechend bemessenen Messzylinder einnimmt. Aus dem bekannten Volumen und dessen Masse wird die Dichte ermittelt.

 

 

3. Aschegehalt

ParameterEinheitMethode
Aschegehalt[%]ASTM D2866

Der Aschegehalt wird in Gewichtsprozent angegeben und gibt Auskunft über den Mineralgehalt in der Aktivkohle. Für die Bestimmung wird eine Probe bei 650°C im Muffelofen verascht.

 

 

4. Wassergehalt (Trockenschrank)

ParameterEinheitMethode
Wassergehalt (Trockenschrank)[%]ASTM D2867

Der Ermittlung des Wassergehaltes erfolgt durch Trocknung der Probe bei 150°C im Trockenschrank.

 

 

5. Wassergehalt (Karl Fischer)

ParameterEinheitMethode
Wassergehalt (Karl Fischer)[%]Karl-Fischer

Unter dem Karl-Fischer-Verfahren versteht man die quantitative Wasserbestimmung durch coulometrische Titration

 

 

6. Flüchtige Bestandteile

ParameterEinheitMethode
Flüchtige Bestandteile[%]CEFIC

Zur Bestimmung der flüchtigen Bestandteile wird die Probe – unter Berücksichtigung des Feuchtigkeitsgehaltes – für 7 Minuten auf 900°C erhitzt.

 

 

7. Zündpunkt

ParameterEinheitMethode
Zündpunkt[°C]CT

Die Ermittlung des Zündpunktes der Probe erfolgt durch lineares Aufheizen mit einem heißen Luftstrom. Der Zündpunkt der Probe ist erreicht, wenn eine Temperaturdifferenz von >15,0°C/min gemessen wird.

 

 

8. Benzolisotherme p/ps 0,1/0,9 (berechnet aus Cyclohexan-Adsorption)

ParameterEinheitMethode
Benzolisotherme p/ps 0,1/0,9 (berechnet aus Cyclohexan-Adsorption)[%]CT

Gibt Auskunft über das Adsorptionsvermögen der Aktivkohle.

 

 

9. BET – Oberfläche (Einpunkt)

ParameterEinheitMethode
BET – Oberfläche (Einpunkt)[m²/g]DIN ISO 9277

Bestimmung der inneren Oberfläche von Aktivkohle mittels Stickstoffadsorption nach dem BET-Verfahren.

 

 

10. Iodzahl

ParameterEinheitMethode
Iodzahl[mgI2/gAK]ASTM D 4607

Die Bestimmung der Iodzahl liefert einen Hinweis auf die innere Oberfläche einer Aktivkohle.
Die Iodzahl ist die Masse an Iod in Milligramm, die in wässriger Lösung pro g Aktivkohle adsorbiert wird.

 

 

11. Methylenblauwert

ParameterEinheitMethode
Methylenblauwert[g/100g]CT

Der Methylenblauwert gibt einen Hinweis auf die Adsorptionskapazität einer Aktivkohle für Moleküle, die eine dem Methylenblau ähnliche Größe besitzen und auf die Entfärbungsleistung von Aktivkohlen.

 

 

12. CTC Adsorption (berechnet aus Butan-Adsorption)

ParameterEinheitMethode
CTC Adsorption (berechnet aus Butan-Adsorption)[%]ASTM D 3467

Die Tetrachlorkohlenstoffaktivität misst die Beladung von Aktivkohle mit Tetrachlorkohlenstoff in Gew.-%. Sie liefert ein Maß für den Aktivierungsgrad der Aktivkohle.
Wegen des möglichen cancerogenen Potenzials und der Giftigkeit des Tetrachlorkohlenstoffs wird die Tetrachlorkohlenstoffaktivität nicht direkt bestimmt, sondern aus der Butanaktivität errechnet.

 

 

13. Butan- Aktivität

ParameterEinheitMethode
Butan- Aktivität[%]ASTM D5742

Die Butan-Aktivität ist eine etablierte Testmethode zur Messung des Aktivierungsgrads der Aktivkohle. Dazu wird die Aktivkohle unter definierten Bedingungen mit Butan gesättigt.

 

14. pH – Wert

ParameterEinheitMethode
pH – WertCEFIC

Die chemisch aktiven Oberflächengruppen und die anorganischen Bestandteile der Aktivkohle können den pH-Wert von Flüssigkeiten verändern. Der Test erlaubt eine Abschätzung dieser Wirkung. Die Ermittlung des pH-Wertes erfolgt durch Extraktion der Aktivkohle mit kochendem Wasser und anschließender pH-Bestimmung des Wassers.

 

15. Wasserlösliche Bestandteile

ParameterEinheitMethode
Wasserlösliche Bestandteile[%]ASTM D5029

Für die Bestimmung wird ein wässriger Extrakt hergestellt, eingedampft und bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Man erhält Auskunft über die Menge an wasserlöslichen Bestandteilen in der Aktivkohle.

 

16. Säurelösliche Bestandteile

ParameterEinheitMethode
Säurelösliche Bestandteile[%]CEFIC

Es wird ein salzsaurer Extrakt hergestellt, eingedampft und bis zur Gewichtskonstanz getrocknet.
Der Gehalt an säurelöslichen Bestandteilen gibt einen Hinweis auf die Reinheit der Aktivkohle.

 

17. Elemente ICP

ParameterEinheitMethode
Elemente ICP[%]CT

Für die Bestimmung wird die Aktivkohleprobe zunächst aufgeschlossen und mittels der ICP-OES-Spektroskopie werden die gewünschten Elemente bestimmt.

 

18. Elemente RFA

ParameterEinheitMethode
Elemente RFA[%]CT

Mit der RFA lassen sich die in der Aktivkohle enthaltenen Elemente ohne einen vorherigen Aufschluss bestimmen.

 

19. Stoßhärte

ParameterEinheitMethode
Stoßhärte[%>0,5mm]CT

Die Ermittlung der Stoßhärte erfolgt durch eine herabfallende Masse aus definierter Höhe. Nach der mechanischen Behandlung wird mit einem Sieb der Anteil größer 0,5 mm bestimmt. Dieser ergibt die Stoßhärte in Prozent.

 

20. Abriebhärte

ParameterEinheitMethode
Abriebhärte[%>0,5mm]CT

Die Ermittlung des Abriebs wird mit einer Schwingmühle bestimmt. Nach der mechanischen Behandlung wird mit einem Sieb der Anteil größer 0,5 mm bestimmt. Dieser ergibt die Abriebhärte in Prozent.

 

21. Ball pan hardness

ParameterEinheitMethode
Ball pan hardness[%]ASTM D 3802

Die Probe wird mit einer vorgeschriebenen Anzahl Stahlkugeln mit bekanntem Durchmesser für einen definierten Zeitraum auf einer Klopfsiebmaschine beansprucht.

 

22. Partikelanalyse

ParameterEinheitMethode
Partikelanalyse[%]Laserbeugung

Die Ermittlung der Korngrößenverteilung von Pulverkohlen geschieht mittels Laserbeugung.

 

23. Siebanalyse

ParameterEinheitMethode
Siebanalyse[%]ISO 2395

Es erfolgt eine mechanische Trennung der Probe durch Standardsiebe. Die Siebfraktionen werden ausgewogen und in Form einer Tabelle angegeben.

 

24. CSB-Isotherme

ParameterEinheitMethode
CSB-Isothermemg O2/lCT

Mittels CSB-Isotherme wird die Adsorptionsleistung von Aktivkohlen zur Reduzierung des CSB‑Gehalts von Abwässern bestimmt.

 

25. AOX-Gehalt

ParameterEinheitMethode
AOX-Gehaltmg/gCT

Die Ermittlung des AOX-Gehaltes von beladenen Aktivkohlen zur Beurteilung auf Reaktivierbarkeit erfolgt durch potentiometrische Titration.

 

26. Bewertung von gebrauchten Aktivkohlen bezüglich Adsorptionseigenschaften und mechanischem Zustand einschl. Bericht

ParameterEinheitMethode
Bewertung von gebrauchten Aktivkohlen bezüglich Adsorptionseigenschaften und mechanischem Zustand einschl. Bericht./../.